Nachlese Mainz

Ausstellungen | geschrieben am Montag 26 Mai 2008

Vier Tage Mainz sind überstanden – das ist wirklich eine verdammt lange Zeit – den ganzen Tag stehen und reden und reden und immer das gleiche erzählen… 😉 Das ist für einen Goldschmied doch ein harter Job – aber auch einer, der auf der anderen Seite viel Spaß macht, da man ja wieder einmal Feedback für seine Arbeit bekommt und nicht zuletzt auch ein paar Stücke verkaufen kann.
Wie schon im letzten Jahr, war auch dieser Markt der schönen Dinge wieder hervorragend organisiert. Da wurden grosse und kleine Probleme schnell gelöst und sogar verzweifelte Seelen getröstet, die gerade Ihren fahrbaren Untersatz durch Motorschaden verloren hatten… Einen Grossen Dank hierfür nochmals an Herrn Roeter und Frau Brose von der Handwerkskammer Mainz.
Nicht zuletzt ist es aber auch der Austausch der Aussteller untereinander, der eine echte Bereicherung darstellt. So haben mir Katzie Hughes und Scott Templin – Goldschmiede aus Süddeutschland – super Tips für meine ORIGIN-Teilnahme geben können. Sie haben dort bereits vorletztes Jahr ausgestellt.
Und in meiner Küche gibt es ab sofort ein edles Hirnholz-Schneidbrett von Hubert Steffe , an dem ich einfach nicht vorbei konnte.

Leave a Reply