Rückschau Inhorgenta 2009

Ausstellungen | geschrieben am Freitag 27 Februar 2009

ein wenig verspätet – hier nun die Rückschau auf die diesjährige Inhorgenta.
v.l.n.r.: Ulrike Zöllner-Krumme, Michael Berger, Barbara Huck, Sabine Samuel, Stefanie von Scheven, Elke Kassebaum,.
Ein neues Konzept, eine neues (aber eingespieltes) Team und eine neue Platzierung. Der „Optimist – made in düsseldorf“ war wieder da – diesmal als Designergruppe auf DER Fachmesse für Schmuckdesign. Wo doch sonst die so reichlich vertretenen Düsseldorfer Designer Ihre Herkunft eher in den Hintergrund rücken. Das Team aus dem Laden wurde noch durch Sabine Samuel mit Ihren tollen Haarspangen ergänzt – und eine wirklich gut zusammenarbeitende Gruppe gefunden. Drei alte Messehasen und drei Neulinge – ein stimmiges Konzept – das wirklich gut angekommen ist und viel Lob bekommen hat.
Wie erwartet waren natürlich die Einkäufer nicht ganz so zahlreich und orderfreudig wie in vergangenen Jahren und auch das schlechte Wetter mit vielen Flugstornierungen machten die Lage nicht gerade besser. Ganz wichtig jedoch in derart schwierigen Zeiten – die Stimmung am Stand war richtig gut und der Optimismus ließ sich nicht unterkriegen…
Hier noch ein paar Eindrücke vom Stand:

  • atelier-berger-blog 31. Oktober 2009 um 00:59 Uhr

    Die Galeristin Marleen Guthschmidt aus Den Haag hatte schon direkt nach der Inhorgenta im Februar die Optimisten eingeladen, bei Ihr auszustellen. Nun endlich – ein wenig kurzfristig – ist ein Termin gefunden und es geht auf nach Holland. Am 15.11. ist di

Leave a Reply